AQUARIUS - Tauchclub Zürich

Der Flussbarsch (aka Egli)

Bild Hecht

Der Flussbarsch (perca fluviatilis), oder auf gut Züritüütsch der Egli, ist ein recht häufig anzutreffender Bewohner in unseren Gewässern. Markant sind seine seitlichen dunklen Streifen sowie seine stachlige Rückenflosse, die er bei Gefahr sofort aufstellen kann. Seine Färbung variert je nach Umgebung von bräunlichen Tönen bis zu einem schillerndem Blaugrün.
Manchmal trifft der Taucher auf Schwärme mit hunderten von kleinen, ca. 2 cm langen, Eglis. Erwachsene Tiere werden bis zu 40 cm gross.
Der Flussbarsch kann über 10 Jahre alt werden.
Sein Verhalten gegenüber Tauchern ist recht unterschiedlich. Manche Tiere umschwimmen den Taucher recht aufdringlich und neugierig, andere halten lieber einen Abstand von mehreren Metern. An Steilwänden schwimmen sie öfters in senkrechter Lage was einen ein bisschen an die tropischen Drückerfische erinnert.
Jährlich werden in Europa bis zu 30’000 t Barsche gefischt, was ca. 40’000 Fahrzeugen des Typs Smart entspricht. Da er aber einiges bekömmlicher als das besagte Fahrzeug ist, wird er in vielen unserer Seen intensiv bewirtschaftet und der Smart bleibt wo er ist.
In letzter Zeit wird der Flussbarsch bei uns im Abstand von mehreren Jahren vom Hechtbandwurm heimgesucht. Obwohl dieser Parasit Hechtbandwurm genannt wird, dezimiert er immer wieder die Egli-Populationen.


Text und Bild : Peter Hefti


zurück zu EINHEIMISCHES